Fränkischer Logopäde missbraucht kleine Buben über Jahre sexuell – Urteil gefallen

Presseartikel

“Jahrelang verging sich eine Logopäde in Würzburg an behinderten Jungen. Viele Übergriffe fanden in Kitas statt, wo der 37-Jährige den Kindern mit Sprachtherapie helfen sollte.
Der Prozess um den Missbrauchsskandal gilt als einer der schlimmsten in Bayern – nun verkündete das Landgericht Würzburg das Urteil.

Wegen des sexuellen Missbrauchs von sieben behinderten Jungen hat das Landgericht Würzburg einen Logopäden zu elf Jahren und vier Monaten Haft verurteilt.
Zudem verhängte das Gericht am Montag ein lebenslanges Berufsverbot.
Viele Übergriffe fanden den Ermittlern zufolge in zwei Würzburger Kitas statt, in denen der Sprachtherapeut den damals zwei bis sechs Jahre alten Kindern eigentlich beim Verständigen helfen sollte.”

Quelle: infranken.de

 

Hier geht es zum Presseartikel

 

Tritt unserer Gruppe auf Facebook bei, um über diesen Beitrag zu diskutieren.