Ausgaben für Heilmittel deutlich gestiegen

Aktuelles / Presseartikel

“Berlin – Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Heilmittel – also Physio- und Ergotherapie, Logopädie und anderes – sind seit 2018 deutlich gestiegen. Das geht aus dem Heilmittel­bericht des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) hervor.

Danach wurden 2020 rund 9,3 Milliarden Euro für Heilmitteltherapien abgerechnet. Der durchschnitt­liche Pro-Kopf-Umsatz je GKV-Versicherten stieg von 2019 auf 2020 von 120,70 Euro auf 126,90 Euro, obwohl die Leistungen infolge der Pandemie von 4,4 Behandlungen pro GKV-Versicherten im Jahr 2019 auf 4,1 Behandlungen im Coronajahr 2020 zurückgegangen sind.”

Quelle: aerzteblatt.de

Den Link zum gesamten Artikel findest Du Ende des Beitrags.

Viel Spaß beim Lesen

Hier geht es zum Presseartikel

 

Tritt unserer Gruppe auf Facebook bei, um über diesen Beitrag zu diskutieren.